PERIIMPLANTITIS UND IHRE PRÄVENTION IN 3D

EMS war Projektpartner von Quintessence Publishing bei der Produktion eines exklusiven 3D-Animationsfilms, der hochkomplexe, zelluläre Interaktionsprozesse vermittelt und die unsichtbare und gleichzeitig faszinierende Welt der Signale im menschlichen Körper visualisiert.

no

Der neue 3D-Film Periimplantitis und ihre Prävention ist die sechste Episode der innovativen HD-Videoanimationsserie Cell-To-Cell-Kommunikation und beschreibt die Prozesse der periimplantären Mukositis, den Übergang von einer periimplantären Mukositis zu einer Periimplantitis sowie schließlich Prävention und Heilung durch die Visualisierung der hochkomplexen interzellulären Interaktionen und Signalwege. Besonderes Augenmerk wird auf die Situation rund um das gesunde, funktionelle Zahnimplantat sowie auf die Ansammlung von Bakterien also Biofilm auf der Implantatoberfläche und in den versteckten Nischen gelegt.

 

Was sind periimplantäre Erkrankungen und wie können wir diese vorbeugen und sie behandeln?

Die Lösung heißt: Guided Biofilm Therapy. Biofilm ist der Hauptauslöser für periimplantäre Erkrankungen. Daher muss Biofilm kontrolliert und regelmäßig entfernt werden. Ein unkontrolliertes Wachstum von Biofilm kann zu einem Verlust der Knochenunterstützung um Implantate herum führen und dies birgt ein hohes Risiko eines Implantatverlustes.

 

Mit der Guided Biofilm Therapy kann eine effektive Prävention und Behandlung von periimplantären Erkrankungen erzielt werden. Während der Erhaltungsphase wird durch die Verwendung der AIRFLOW®-Technologie mit PLUS Pulver Erythritol der Biofilm supragingival von der Prothese und subgingival um den periimplantären Sulkus entfernt. Bei Patienten mit Perimukositis kann die Anwendung der AIRFLOW®-Therapie mit PLUS Pulver Erythritol das Fortschreiten der Krankheit zu einer Periimplantitis verhindern. Bei Patienten mit einer Sondierungstiefe von mehr als 4 mm oder bei Periimplantitis entfernt die PERIOFLOW®-Nozzle mit PLUS Pulver Erythritol den Biofilm effizient von den Implantatgewinden. Die PERIOFLOW®-Technologie dekontaminiert nicht nur, sondern bewahrt auch die Integrität der Implantatoberfläche.

Stimmen zur Premiere:

no

“Die 3D Animation ist wirklich fantastisch, ein toller Wissensaustausch zu Periimplantits mit hervorragend umgesetzten Animationen.”
Prof. Søren Jepsen.

 

“Es ist solch ein Beispiel für Kommunikation, wie man ein großes Publikum in der Zahnmedizin erreicht; das perfekte Mittel wissenschaftliche Erkenntnisse gut aufbereitet dem Behandler zu vermitteln. Kommunikation ist entscheidend für die Forschung sonst kann das Wissen nicht in die Praxis übermittelt werden; nur so kann es dem Patienten nutzen.“
Prof. Tord Berglundh, Gothenburg.

 

„Ein Holobiont ist eine Art Organismus, der aus menschlichen Zellen und Bakterien besteht. Unsere Zellen leben mit unseren Bakterien in einer harmonischen Symbiose und deshalb sind wir gesund. Die Probleme beginnen, wenn sich an der Symbiose etwas ändert. Wenn wir zum Beispiel zulassen, dass sich im Mund Plaquebakterien ansammeln, ohne sie zu entfernen, dann bilden sich manchmal schädliche Bakterien im Biofilm. Dann haben wir eine Dysbiose statt einer Symbiose. Unser Immunsystem reagiert abwehrend auf die schädlichen Bakterien, und am Ende schaden wir unserem eigenen Gewebe.“
Prof. Iain Chapple.

 

„Unser Gehirn denkt dreidimensional und die Filme ermöglichen uns auf verschiedenen Ebenen Bilder zu verstehen… [Wir erhalten das Auge des Anwenders, klinisches Verständnis und die biologischen Zusammenhänge für den Heilungsprozess].“
Prof. Bernd Stadlinger, Zürich.

SDA cover

WEBINARE

Sehen und hören Sie den weltweit renommierten Autoren zu, entdecken Sie die neuesten Techniken und Therapien zur Prävention und Behandlung periimplantärer Erkrankungen und sammeln Sie dabei CE Punkte.